Die große „Nein“-Tonne

Am 2. Oktober 2019 hatte die Lindenschule Besuch von Schauspielern der Theaterpädagogischen Werkstatt Osnabrück, Nein Tonnedie die große „Nein-Tonne“ zu den Mädchen und Jungen der Jahrgänge 1 und 2 brachten. Die Schülerinnen und Schüler lernten auf spielerische Weise, dass manchmal ein kleiner Zauberspruch hilft, um an die eigene Kraft zu glauben und den eigenen Gefühlen zu vertrauen:

"Tonne, Tonne, Deckel auf, ich hab` ein Nein-Gefühl im Bauch.
Das will ich nicht!
Das muss nicht sein!
Drum werf ich's rein mit: Nein! Nein! Nein!"

Von unangenehmen Erlebnissen verabschiedeten sich Kinder und Erwachsene mit Hilfe dieses Spruches, indem die „Nein-Gefühle“ symbolisch in eine große Tonne geworfen wurden.

Mit viel Fantasie, einer kindlichen Sprache und einem Lied zum Mitsingen vermittelten die Pädagogen den Schülerinnen und Schülern, dass Kinder keine Angst vor dem „Nein-Sagen“ haben sollen.
Die dargestellten Situationen stammen aus dem Alltag, so dass sie den Mädchen und Jungen bekannt waren. Entsprechende Bildkarten unterstützten zudem visuell, so dass alle Kinder erreicht wurden und sie die Situationen und Gefühle wiedererkennen konnten.

Weiterlesen ...

Fairer Nachmittag – mit Spendensammelaktion für eine Steinbruchschule in Indien

Am 13.09.2019 fand bei uns an der Lindenschule in Kooperation mit den fairen Kitas die Auftaktveranstaltung zu den fairen Wochen „Gleiche Chancen durch fairen Handel“ statt.

Bei strahlendem Sonnenschein fand die Begrüßung auf dem Schulhof durch Frau Mönninghoff als Schulleitung, Frau Hüsing – Hackfort als Sprecherin der städtischen Fairtrade Steuergruppe und Frau Overhageböck als Ganztagskoordinatorin und Sprecherin der Fairtrade-Steuergruppe der Stadt Gronau statt. Der Lindenkinderchor hieß alle Besucherinnen und Besucher mit dem Schulsong herzlich IMG 20190913 154232 resized 20190918 112947508 zugeWillkommen und Mädchen und Jungen der Klasse 2b führten zur Freude der Zuschauer das Musical „Freddy, der Esel“ auf.

Weiterlesen ...

Fröhliche Einschulungsfeier in der Lindenschule

Nachdem sich die Mädchen und Jungen im Juni bei einem Kennenlernnachmittag das erste Mal mit ihren zukünftigen Lehrerinnen und Lehrern sowie den pädagogischen Fachkräften trafen, das Gebäude der Lindenschule bei spielerischen Übungen erkundeten und an einem Schnuppervormittag an einer richtigeneinschulung 2019 Unterrichtsstunde mitmachen konnten, war es am 29. August 2019 dann endlich soweit:

Im Rahmen einer fröhlichen Feier wurden die neuen Schulkinder von Frau Mönninghoff als Rektorin, Frau Immink als Klassenlehrerin der Klasse 1a und Herrn Aertken als Klassenlehrer der Klasse 1b in der Lindenschule „aufgenommen“. Zur Begrüßung sang der Lindenkinderchor das Lied „Ihr geht jetzt zur Schule“ und hieß damit alle Kinder und ihre Familien in verschiedenen Sprachen ganz herzlich willkommen.

Extra für diesen Tag hatten die Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit ihren Lehrerinnen und Lehrern ein buntes Programm vorbereitet. Die Zweitklässler ernteten besonderen Applaus, als sie ihr kleines Musical von „Freddy, dem Esel“ vorspielten. Fleißig hatten sie ihre Texte auswendig gelernt und bunte Masken gebastelt. Alle waren sich einig, dass jeder etwas kann und dass ein guter Freund und Vertrauen ganz wichtig im Leben sind.

Während die Kinder ihre erste Unterrichtszeit in der eigenen Klasse erlebten, konnten sich die Erwachsenen im Elterncafé in der Mensa und bei strahlendem Sonnenschein auf dem Schulhof austauschen und kennenlernen.

Spiel- und Sportfest 2019

Auch in diesem Jahr gingen die Schülerinnen und Schüler der Lindenschule wieder gemeinsam mit ihren Lehrerinnen und Lehrern und vielen engagierten Müttern und Vätern zum Sportplatz an der Laubstiege in Gronau, um dort das gemeinsame Sportfest zu feiern.

Am 02. Juli hatte die sommerliche Hitze extra eine Pause eingelegt, so dass die sportliche Betätigung für alle bei angenehmen Temperaturen stattfinden konnte.

Weiterlesen ...

Erfolgreiche Teilnahme am Grundschul-Cup 2019

Am 19.06.2019 trat die Lindenschule auch in diesem Jahr wieder mit voller Motivation beim Fußballturnier an. Das diesjährige Fußballturnier der Gronauer Grundschulen war für die Lindenschule ein voller Erfolg.

Weiterlesen ...

Auf neuen Rädern zum Erdbeerpflücken

Am Freitag, den 28.06.2019 ist eine Ganztagsgruppe der Lindenschule unter Leitung von Frau Neumann, Frau Overhageböck und Herrn Koch mit Fahrrädern zum Goorbach aufgebrochen. Dabei konnten die Kinder die neuen Räder des Fördervereins benutzen. Zuvor hat jedes Kind auf dem Schulhof seine Fahrsicherheit unter Beweis gestellt. Unterwegs stärkten sich die begeisterten Radlerinnen und Radler an selbst gepflückten Erdbeeren. Auch eine kleine Pause am kühlen Goorbach war bei dem sommerlichen Ausflug eine willkommene Erfrischung. Die zwölf Kilometer lange Strecke, bereitete den Kindern großen Spaß. Auch die Ganztagskoordinatorin Manon Overhageböck zeigte sich nach der erfolgreichen Tour sehr erfreut und erläuterte die Idee dahinter: „Mit solchen Fahrradaktionen wollen wir die Kinder für eine nachhaltige und selbstbestimmte Mobilität begeistern. Außerdem vergrößert sich durch das Rad unser Handlungsradius enorm.“ Neben den neuen Fahrrädern des Fördervereins konnte sich die Schule auch über das gespendete Kinderrad einer Familie freuen. Allen Spendern ein herzliches Dankeschön.

Spendenaktion Kinder für Kinder

Nach dem schönen Abschlussfest der Klasse 4a waren noch viele Flaschen Wasser und Apfelschorle übrig, die auch in der letzten Schulwoche nicht alle von den Kindern geleert werden konnten. Als die Mädchen und Jungen der Klasse 4a dies feststellten, kam einem Jungen die Idee, die Getränke für andere Kinder zu spenden.

Schnell war ein Kontakt zur Gronauer Tafel hergestellt, wo man uns versicherte, dass die Getränkespende an andere Kinder verteilt werde. Nach dem gemeinsamen Telefonat wurde das Sprichwort: "Willst du glücklich sein im Leben, trage bei zu anderer Glück, denn die Freude, die wir geben, kehrt ins eigene Herz zurück." (Marie Calm) ganz deutlich, denn die Mädchen und Jungen der Klasse 4a strahlten vor Freude, anderen Kindern eine Freude zu machen und helfen zu können.

Lindenschule trägt für weitere 2 Jahre den Titel Fairtrade School

Wir haben es mit unserem Engagement geschafft und dürfen uns für weitere zwei Jahre Fairtrade School nennen.

Das nahmen wir zum Anlass für eine kleine Feier. Frau Mönninghoff begrüßte gemeinsam mit Frau Overhageböck die geladenen Gäste aus den fairen Institutionen in Gronau und Epe, die Mitglieder der Fairtrade Steuerungsgruppe der Stadt Gronau, die Elternvertreter der Schule und natürlich die Kinder. Die Kinder des Lindenkinderchors und der Gitarren AG unter der Leitung von Frau Albermann und Herrn Koch lieferten tolle musikalische Beiträge. Ihr Hit „Wir sind fair, komm mach mit, sorge für Gerechtigkeit“, summten einige der Gäste noch im Nachhinein der Veranstaltung.

Dem Team der Lindenschule ist es wichtig, dass der faire Gedanke kontinuierlich gelebt wird und dass dies so viel wie möglich in den Alltag integriert wird – sowohl in Form der wöchentlich stattfindenden Natur und Umwelt AG am Nachmittag als auch durch vielfältige Aktionen im Vormittagsbereich. Die Kinder der Natur und Umwelt AG, die sich innerhalb dieses Schuljahres unter der Leitung von Frau Neumann mit Themen wie fairer Handel, Kinderrechte und Klima beschäftigen, berichteten während der Feier, warum es für sie so wichtig ist an diesen Themen zu arbeiten. Im Rahmen des fairen Stehcafés gingen die engagierten Mädchen und Jungen mit den Gästen ins Gespräch und berichteten von ihrer aktuellen Aktion rund um das Thema „Müll und Müllvermeidung“.

Insgesamt war es ein gelungener Nachmittag und wir freuen uns darauf die Fairtrade Arbeit in Gronau gemeinsam mit anderen Institutionen weiter voranzutreiben.

 

Besuch beim Bürgermeister

Im Rahmen der Unterrichtseinheit "Briefe schreiben" verfasste die Klasse 4a unter anderem persönliche Briefe an den Bürgermeister der Stadt Gronau, die sie bei einem Besuch im Rathaus abgaben.

Die Schülerinnen und Schüler stellten Herrn Doetkotte in ihren Briefen viele Fragen zu seiner Person sowie seinem Amt. Die Mädchen und Jungen teilten dem Bürgermeister mit, was sie an Gronau sehr schön fDSC 0052inden, äußerten aber auch Kritik, indem sie Wünsche und Verbesserungsvorschläge für ihre Stadt formulierten. Die schön angelegten Parks und das LAGA-Gelände wurden in den Briefen besonders gelobt. Wünschen würden sich alle Kinder eine Kinderstation im Gronauer Krankenhaus, damit sie durch eine kurze Anfahrt schnelle Hilfe vor Ort bekommen und ihre Eltern sie leicht besuchen können.

Nach der Übergabe der Briefe durften sich die Schülerinnen und Schüler den Sitzungssaal des Rathauses anschauen, von dessen Größe alle beeindruckt waren.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Herrn Doetkotte, der diesen spannenden und interessanten Besuch für die Klasse 4a möglich gemacht hat. 

Niederländisch-Austausch in der Backstube

Am 06.06.2019 fand in diesem Schuljahr das letzte Treffen der Kinder des Niederländisch-Austauschs in unserer niederländischen Partnerschule „Pax-Christi-School“ in Overdinkel statt. muffin

Mit sehr viel Eifer und der großen Unterstützung niederländischer und deutscher Eltern bereiteten die Mädchen und Jungen Muffins zu. Dafür mussten sie den Teig dreimal herstellen, jedoch immer auf eine andere Weise. Beim ersten Mal wurden die Zutaten genau abgewogen und der Teig nach Anleitung angerührt. Das Ei und die Butter wurden mehrere Minuten lang miteinander verrührt, bevor nach und nach die anderen Zutaten ebenso genau nach Anleitung hinzugefügt wurden. Beim zweiten Mal wurden alle Zutaten abgewogen, zusammen in die Rührschüssel gegeben und miteinander verrührt. Bei der letzten Teigvariante wurde das Ei durch eine zerdrückte Banane ersetzt und mit den anderen Zutaten zusammen verrührt. Während der Zubereitung der drei Teigmassen und nach dem Backen sollten jeweils Teig und die fertigen Muffins genau untersucht werden. Wir haben die Farbe, den Geruch und die Festigkeit verglichen. Dabei entstanden zahlreiche Sprechanlässe für die Mädchen und Jungen aus Deutschland und den Niederlanden. Natürlich gab es auch noch genügend Zeit, die leckeren Muffins zu genießen.

Wir bedanken uns bei allen Eltern, die uns so tatkräftig unterstützt haben und freuen uns schon auf die Treffen des Niederländisch-Austauschs im neuen Schuljahr.

Bildung für nachhaltige Entwicklung

An der Lindenschule ist Bildung für nachhaltige Entwicklung schon von Beginn an ein großes Thema in den Bereichen Unterrichts- und Schulentwicklung.

Unter Bildung für nachhaltige Entwicklung wird eine Bildung verstanden, die Menschen zu zukunftsfähigem Denken und Handeln befähigt (vgl. www.bne-portal.de). Bildung für nachhaltige Entwicklung ermöglicht jeder und jedem Einzelnen, die Auswirkungen des eigenen Handelns auf die Welt zu verstehen und verantwortungsvolle Entscheidungen zu treffen.

Weiterlesen ...

Robotik AG geht in Kürze an den Start

Dank der großzügigen Spende des Bürozentrums Wolbers kann die Lindenschule im Rahmen des Nachmittagsangebots eine Robotik AG für Kinder der 3. und 4. Klasse anbieten.

In der Robotik AG wird insbesondere an dem Kompetenzbereich „Problemlösen und modellieren“ des Medienkompetenzrahmens NRW gearbeitet. Es werden Strategien zur Problemlösung und Grundfertigkeiten im Programmieren vermittelt sowie die Einflüsse von Algorithmen und die Auswirkung der Automatisierung von Prozessen in der digitalen Welt reflektiert. Im Laufe der Robotik AG werden regelmäßig Berichte über die Inhalte der einzelnen Sitzungen auf unserer Homepage veröffentlicht. Wir freuen uns auf den Start und bedanken uns für die Unterstützung beim Bürozentrum Wolbers.

Lindenschule radelt bis nach Izmir

Drei Wochen lang haben die dritten und vierten Klassen sowie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Lindenschule für die Aktion STADTRADELN kräftig in die Pedale getreten. Jeden Tag haben sie dafür ihre gefahrenen Kilometer in der Schule eingetragen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Insgesamt radelte das Team „Lindenschule“ 2.832 Kilometer weit. Das entspricht einer Strecke von Gronau bis Izmir (Türkei).Kilometerstand

Als faire Schule ist uns nachhaltige Mobilität wichtig. Wer mit dem Rad oder zu Fuß zur Schule kommt, tut nicht nur für seinen Körper etwas Gutes, sondern setzt sich auch aktiv für den Klimaschutz ein. Die Radfahrenden der Lindenschule konnten insgesamt 400kg des Treibhausgases Kohlendioxid einsparen. In Kürze findet an unserer Schule eine Siegerehrung statt, aber wir sagen schon jetzt allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern: Vielen Dank für‘s Mitmachen und fahrt weiter Fahrrad!

Neue Schwimmgeräte sorgen für Begeisterung

Groß war die Freude, als die Kinder der zweiten Klasse das neue Schwimmmaterial zum ersten Mal in den Händen hielten. Schließlich gehören sie zu den Ersten, die sich im kommenden Schuljahr mit den motivierenden Sportgeräten in die Fluten stürzen dürfen. Insgesamt 30 Schwimmnudeln, 13 Schwimmbretter und weitere Trainingshilfen für den Schwimmunterricht spendete die BürgerstiftungDanke Schwimmmaterial der Lindenschule. Das bestehende Material war über die Jahre defekt und unbrauchbar geworden. Die neuen Geräte werden den Schwimmunterricht für unsere Schülerinnen und Schüler noch attraktiver machen. An der Lindenschule wird der Schwimmunterricht im ersten und dritten Schuljahr erteilt. Die Schwimmlehrer werden bei ihrer Arbeit auch durch ehrenamtliche Helfer und Eltern unterstützt.

Herzlichen Dank an alle!

Was kommt in welche Tonne?

Am 21. und 22. Mai waren die dritten Klassen der Lindenschule bei der Entsorgungsgesellschaft Westmünsterland in Gescher (EGW). Dort wurden wir freundlich empfangen und haben gemeinsamGEW 1 besprochen, wie viele verschiedene Mülltonnen es gibt. Nachdem alle acht Sorten gefunden wurden, waren nun die Schülerinnen und Schüler gefragt, welcher Gegenstand in welche Tonne kommt. Nach einer kleinen Stärkung durch das eigene Frühstück wurde das Betriebsgelände mit Warnwesten besichtigt. Dort mussten die Kinder besonders vorsichtig sein, da circa 100 Lastwagen jeden Tag zur EGW fahren, um verschiedenen Müll abzuliefern. Besonders spannend war es für die Kinder zu sehen, wie viel die ganze Klasse zusammen wiegt. Dazu durften sich alle Teilnehmer auf die große LKW-Waage stellen. Außerdem bekamen die Schülerinnen und Schüler einen Einblick in die Verarbeitung des Bio-Abfalls. In Gescher wird der Biomüll zu Kompost recycelt. Abschließend hatten die Kinder viel Spaß beim "Papierschöpfen". Dort wurde aus altem Zeitungspapier neues recyceltes Papier hergestellt, welches die Schülerinnen und Schüler mit in die Schule nehmen durften. Dort wird das Papier im Kunstunterricht weiter verwendet.

Informationsabend zum Thema Gefahren im Internet

Am 21.05.2019 fand im Foyer der Lindenschule ein Informationsabend für alle Eltern und Erziehungsberechtigten zum Thema Gefahren im Internet statt. Kriminalhauptkommissar Ulrich Kolks, zuständig für Kriminalprävention und Jugendschutz bei der Kreispolizeibehörde Borken, wies Eltern, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf Gefahren im Netz hin und gab viele nützliche Tipps zum Umgang mit Handy und Computer. Im Anschluss erhielten die Anwesenden die Broschüre „Sicherheit im Medienalltag – Klicks-Momente“, die nun auch in der Elterninfothek vor dem Sekretariat unserer Schule zur Verfügung steht. Die Zusammenfassung des Vortrags mit den Links zu einzelnen Themen finden Sie als Download unter diesem Text.

Handout zum Vortrag als pdf

DFB-Mobil zu Gast in der Lindenschule in Gronau

Am 14.05.2019 besuchte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) die Lindenschule. Dabei ging es um eine intensive Qualifizierungsmaßnahme für alle anwesenden Lehr- und pädagogischen Kräfte und ein tolles Erlebnis für die Kinder der Ganztagsgruppe.dfb 2

Ziel des Schulbesuchs war es, Lehrer/innen, pädagogischen Mitarbeiter/innen und den jugendlichen Trainern der Fußball-AG des pädagogischen Nachmittagsangebots der Lindenschule direkt und unkompliziert praktische Tipps für das Spielen und Bewegen mit und ohne Ball zu geben. Alle wurden aktiv in das Demonstrationstraining eingebunden und aufkommende Fragen unmittelbar beantwortet. Die teilnehmenden Mädchen und Jungen zeigten in der Praxisphase viel Freude und Geschick. Die Gäste des DFB lobten auch das Engagement und das Regelbewusstsein der Kinder.

Weiterlesen ...

Die Lindenschule radelt los

Seit 2008 treten deutschlandweit Menschen für mehr Klimaschutz und Radverkehr in die Pedale. Klimaschutz und Gesundheit sind Themen, die im Schulleben regelmäßig aufgegriffen werden.

Die Aktion STADTRADELN ist eine Maßnahme, die nicht nur leicht umzusetzen, sondern auch in vielerlei Hinsicht positiv zu bewerten ist. Aus diesem Grund rufen Schulpflegschaft und Schulleitung gemeinsam alle Kinder und Erwachsene dazu auf, sich an dieser freiwilligen Aktion zu beteiligen, Fahrrad zu fahren und die gefahrenen Kilometer in der Zeit vom 01.05. bis 21.05.2019 entweder direkt online im Team Lindenschule zu sammeln oder in den Klassen in die vorbereiteten Plakate einzutragen. Gemeinsam versuchen wir bei der Kampagne STADTRADELN des Klima-Bündnisses möglichst viele Radkilometer zu sammeln.

Wir wünschen allen Radfahrenden viel Spaß, viele Kilometer und gute Fahrt! Weitere Informationen finden Sie unter www.stadtradeln.de
stadtradeln 2

Ergebnisse der Befragung zur Mensaqualität

Nachdem im Februar die Fragebögen zur Mensaqualität an die Kinder und Eltern der Lindenschule verteilt wurden, können wir Ihnen nun die Ergebnisse der Befragung präsentieren. Die Auswertung finden Sie hier.

Eine-Welt-Mobil zu Besuch in Jahrgang 3 der Lindenschule

Das Eine-Welt-Mobil, ein Kleintransporter mit vielen Lernspielen und Informationen rund um den Schwerpunkt Klimawandel und Klimaschutz, war auch in diesem Jahr wieder zu Gast in der Lindenschule. Das globale Denken bzw. Lernen spielt in unserer Fairtrade Schule eine große Rolle. Die Schülerinnen und Schüler aus Jahrgang 3 wurden in diesem Projekt unter anderem für die Auswirkungen des Klimawandels sensibilisiert. Mit dem Verständnis, dass das eigene Handeln verknüpft ist mit Auswirkungen auf die gesamte Welt, lassen sich die Kinder auf Möglichkeiten ein, wie sie individuell Einfluss nehmen können um sich für den Klimaschutz einzusetzen und ihre Zukunft nachhaltig zu gestalten. Die Kinder der Klassen 3a und 3b sammelten an zwei Vormittagen wertvolle Erfahrungen und lernten nicht nur theoretisch, sondern auch spielerisch und praktisch eine Menge rund um das Thema Klimaschutz und Klimawandel. Wir bedanken uns für dieses gelungene Projekt - gefördert von ENGAGEMENT GLOBAL im Auftrag des BMZ.

Termine 2019

27.09. | 10.00 bis 13.00 Uhr
Schulanmeldung für die Schulneulinge 2020/21

27.09. | 14.30 bis 16.00 Uhr
Elterncafé in der Mensa

01.10.
Teilnahme am Coffee Fairday

01.10. | 12:30 bis 16:00 Uhr
Waldausflug der GTG 2

02.10.
"Die große Nein-Tonne"
Präventionsprogramm der
Theaterpädagogischen Werkstatt Osnabrück für Jahrgang 1 und 2

03.10.
schulfrei
(Tag der deutschen Einheit)

07.10.
angekündigte Feueralarmprobe vor der Frühstückspause

07.10. | 15.00 bis 17.00 Uhr
Offene Sprechstunde bei Frau Abels von der Caritas (im Besprechungsraum)

11.10. | 12:30 bis 16:00 Uhr
Waldausflug der GTG 4

14.10. bis 26.10.
Herbstferien NRW 2019

28.10. | 15.00 bis 17.00 Uhr
Offene Sprechstunde bei Frau Abels von der Caritas (im Besprechungsraum)

29.10. | 8.30 Uhr
Fahrradkontrolle durch die Polizei Gronau

29.10.
19.00 bis 19:30 Uhr:
Mitgliederversammlung Förder-
verein
anschließend: Vorstandssitzung Trägerverein

__________________________

Die aktuelle Jahresterminplanung können Sie hier herunterladen.

Services

If you speak another language, you can get the first information translated in your favourite language in these handouts:

Englisch.pdf
Niederländisch.pdf
Arabisch.pdf
Türkisch.pdf
Kurdisch.pdf
Polnisch.pdf
Russisch.pdf
Französisch.pdf

You will find these handouts also in other languages with this link.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok