Dackl trifft Beethoven – eine außergewöhnliche Musikstunde

Am 16. Mai 2022 erlebten die Schülerinnen und Schüler des dritten und vierten Jahrgangs eine außergewöhnliche Musikstunde.

Musikerinnen und Musiker des WDR Sinfonieorchesters waren an diesem Tag zu Besuch an unserer Schule, um den Kindern die klassische Musik näher zu bringen.

Gemeinsam mit den Mitgliedern des WDR Sinfonieorchesters und dem gesprächigen „Dackl“ begaben sich unsere Schülerinnen und Schüler auf eine Zeitreise, in der sie nicht nur bekannte Musik des Komponisten Ludwig van Beethoven kennenlernten. Sie erfuhren auch viel über das Leben des berühmten Musikers. Die Musikerinnen und Musiker nahmen sich viel Zeit, erklärten den Mädchen und Jungen ihre Instrumente und beantworteten zahlreiche Fragen.

Der Live-Auftritt mit anschließendem Beitrag in der Lokalzeit Münsterland war für die Kinder eine außergewöhnliche Erfahrung. Zum Anschauen des Beitrags bitte hier klicken!

Ein besonderer Dank gilt Mariele Albermann, die als Musikfachfrau die Organisation dieser besonderen Musikstunde übernommen hat.

Radfahrtraining mit der Polizei

Bei strahlendem Sonnenschein trainierten die Schülerinnen und Schüler unserer dritten und vierten Jahrgänge das sichere Fahrradfahren im Straßenverkehr gemeinsam mit der Polizei. Die zuständigen Polizeibeamten waren anschließend voll des Lobes für die Kinder, die begleitenden erwachsenen Personen und die gute Organisation der Schule.
foto radfahrtraining
Als Schule ist es uns ein großes Anliegen, dass sich alle Kinder sicher im Straßenverkehr verhalten können und eine gute Radfahrausbildung erhalten. Neben dem Training im Schonraum des Schulhofs stehen deswegen auch regelmäßige Übungseinheiten im richtigen Straßenverkehr auf dem Programm. Da die Kinder hier aus Sicherheitsgründen nur in kleinen Gruppen und unter Aufsicht mindestens einer erwachsenen Person fahren dürfen, können wir die Radfahrausbildung nicht allein durchführen. Wir sind dringend auf die Mithilfe der Familien angewiesen.

An dieser Stelle möchten wir uns deshalb ganz besonders bei den Eltern bedanken, die uns bei der Radfahrausbildung aller Kinder unterstützen!

Ein herzliches Dankeschön geht auch an Herrn Tonke und Herrn Benölken von der Polizei, die gut gelaunt und mit den richtigen Worten dafür sorgen, dass die Kinder auch bei der nächsten Übungsfahrt wieder mit Freude dabei sind.

“Feuerball und Wasserschwall” - Die große Wissensshow der Elemente an der Lindenschule

1 Wissensshow

Am 22.03.2022 war ein ganz besonderer Schultag für die Schülerinnen und Schüler der Lindenschule.  Dr. Sascha Ott war mit seiner tollen interaktiven Wissensshow zu Besuch und begeisterte seine kleinen und großen Zuschauerinnen und Zuschauer.

Als „Haus der kleinen Forscher“ zertifizierte Schule legen wir Wert auf die Förderung der Lust der Kinder auf Naturwissenschaft und Technik. Über das Forscherbuch mit Anregungen zum Experimentieren, das der Schule am Ende der Show durch Dr. Ott überreicht wurde, freuten sich deshalb auch alle Beteiligten.

Die Finanzierung der Show wurde teilweise aus dem Aktionsprogramm des Landes NRW “Aufholen nach Corona” übernommen. Da wir die uns zur Verfügung stehende Summe jedoch bereits durch die Finanzierung eines Sozialkompetenztrainings fast aufgebraucht haben, danken wir an dieser Stelle ausdrücklich auch der Bürgerstiftung Gronau, die einen großen Teil der Kosten übernommen hat. 

3 Wissensshow2 Wissensshow

5 Wissensshow1 Wissensshow

Besuch beim egw-Wertstoffhof in Gescher

 ewg 5

In den letzten Wochen beschäftigte sich die Klasse 2a mit der Frage: „Wohin mit unserem Müll?“.
Die Kinder lernten im Unterricht zunächst, wie sie den Müll richtig trennen. Dazu erstellten sie tolle Plakate zu den verschiedenen Mülltonnen, sodass jeder und jede genau weiß, welcher Müll in welche Mülltonne sortiert wird.
Um zu sehen, wo der Müll landet, wenn ihn die Müllabfuhr abgeholt hat, besuchten die Kinder den egw-Wertstoffhof in Gescher. Dort bekamen sie viele Informationen rund um die Müllsortierung und Müllvermeidung.

Bei der Besichtigung staunten die Kinder über die riesigen Müllberge und waren begeistert von den großen Fabrikhallen, in denen die Müllberge weiterverarbeitet werden. Zum Abschluss haben sich alle Kinder aus der Klasse 2a auf eine Fahrzeugwaage gestellt. Die Waage zeigte ca. 850 kg an. Da machten die Kinder große Augen: Wir wiegen zusammen so viel wie ein Kleinwagen.

S. Bültbrune

ewg 1ewg 2

Hurra! Bestanden!

Schwimmdiplom

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die ersten dreizehn Schülerinnen und Schüler der Lindenschule legten am 16.03.2022 unter Anleitung von René Redder und Inge Herking ihre Schwimmprüfung ab. Die aufgeregten Mädchen und Jungen aus den Jahrgängen 2, 3 und 4 konnten es an diesem Tag kaum erwarten in das Schwimmbad zu fahren. Groß war die Freude, dass die Familien als „Fanclub" mitgefahren sind.

Die Kinder meisterten die sportliche Herausforderung großartig und zeigten im Anschluss voller Stolz ihre Medaillen und Schwimmdiplome in die Kamera, die sie zuvor von Frau Overhageböck überreicht bekommen hatten. Einen großen Applaus erhielten die Mädchen und Jungen auch von Frau Mönninghoff, die genau wie Frau Overhageböck und alle anderen Erwachsenen sehr stolz auf die Schülerinnen und Schüler der Lindenschule ist.

Ein herzliches Dankeschön geht an dieser Stelle auch an Frau Herking und Herrn Redder, ohne deren fachkundige und engagierte Unterstützung dieses besonders wichtige Projekt nicht umgesetzt werden könnte. Auch zwei Mitarbeiter unseres Partners ENVOZ waren an diesem Tag dabei und feierten mit uns den sportlichen Erfolg der Kinder.

Fairtrade Flower Power in der Lindenschule

Am 08.03.2022 gab es auch in diesem Jahr wieder Fairtrade Flower Power in der Lindenschule. Ziel der Aktion ist es mit fairen Rosen „Flower Power" zu verschenken, auf Frauenrechte weltweit aufmerksam zu machen und Arbeiter/innen auf Blumenfarmen im globalen Süden zu stärken. Die Fairtrade-Standards schreiben feste Arbeitsverträge mit Mutterschutz und einheitliche Bezahlung von Frauen und Männern bei gleicher Tätigkeit vor. Mit der Fairtrade-Prämie realisieren die Farmen zudem Führungskräfte-Workshops für Frauen und Gleichberechtigungskurse für Frauen und Männer.

Ziel ist es, dMicrosoftTeams-image_4.jpgass Frauen ihr Einkommen und ihre Chancen aus eigener Kraft verbessern können. Einige Kinder verteilten an diesem Tag an alle Mitarbeiterinnen in der Lindenschule faire Rosen.MicrosoftTeams-image_6.jpg

Es ist das Herz, das schenkt. Die Hände geben nur.

Dank der Aktion Kinderwunschbaum konnten auch bei Kindern unserer Schule einige Herzenswünsche erfüllt werden. Die lieb verpackten Päckchen wurden mit Begeisterung empfangen.

Wir bedanken uns im Namen der Kinder bei allen, die dazu beigetragen haben, dass den Kindern diese Freude gemacht werden konnte und wünschen Ihnen allen ein frohes Fest!

Klassik for Kids

Am 9. Dezember 2021 holten wir die klassische Musik mit den Musikern des Pindakaas Saxophon Quartetts direkt zu uns in die Lindenschule. Gemeinsam mit den Schauspielern Frank Dukowski und Marcell Kaiser führte das Pindakaas Saxophon Quartett das Musiktheaterstück „In 28 Tagen durch Europa“ in unserer Schule auf. Die begeisterten Zuschauerinnen und Zuschauer erlebten eine musikalische Abenteuerreise durch Europa. Die Vielfalt der Sprachen, Kulturen und Nationalitäten dieses Kontinents findet sich sowohl in unserer Schulgemeinde, als auch in der Geschichte des Musiktheaterstückes wieder. So strahlten viele Kinderaugen besonders hell, als sie Melodien, Klänge oder Namen aus den Herkunftsländern erkannten. Wir freuen uns sehr, dass das Musiktheater aus der Reihe „Klassik for Kids“ zu Besuch bei uns an der Lindenschule war und danken allen, durch deren Unterstützung dies möglich war.

Glückwünsche für den Konrektor

Der Nikolaustag stand in diesem Jahr ganz im Zeichen von Überraschungen. Die Vertreterinnen des Elternrats hatten an diesem Morgen nicht nur tolle individuelle Kaffeetassen für das Team der Lindenschule dabei. Ein großer Glückwunsch ging auch an Uwe Thierschmann, der in diesem Jahr offiziell als Konrektor für die Lindenschule ernannt wurde. Frau Niehoff betonte, dass sich die Eltern über seine Entscheidung sehr freuen und überreichte ihm stellvertretend für alle Eltern und Kinder ein Superhelden-Shirt, mit dem er von nun an als Konrektor seine Kräfte für die Lindenschule einsetzen kann. Frau Mönninghoff bekräftigte die Glückwünsche und betonte die gute und konstruktive Zusammenarbeit im Schulleitungsteam. Sie äußerte ihr Freude darüber, einen so kompetenten Kollegen an ihrer Seite zu haben. Da die Herausforderungen sicherlich nicht lange auf sich warten lassen, erhielt Herr Thierschmann zudem vorsorglich einen großen Vorrat an Nervennahrung.

Großartige Überraschung am Nikolaustag für das Team der Lindenschule


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Heute Morgen wurden wir auf ganz besondere Weise überrascht. Gemeinsam mit Frau Brockmann, Frau Gallner, Frau Kaya und Frau Wachholz überreichte Frau Niehoff in ihrer Funktion als Schulpflegschaftsvorsitzende stellvertretend für alle Kinder und Eltern dem Team der Lindenschule wunderschön und individuell gestaltete Kaffeetassen. Die Freude im Team war den ganzen Tag groß, als die Kolleginnen und Kollegen ihre persönliche Tasse im Teamzimmer entdeckten und in den Händen halten konnten. 

Wir bedanken uns für die lieben Worte, die schönen Tassen und die große Wertschätzung, die Sie uns damit entgegenbringen! 

VIELEN DANK! 

Zusätzliche Förderung

Heute möchten wir an dieser Stelle einen kleinen Einblick in die zusätzlichen Angebote geben, die an der Lindenschule im Rahmen des Landesprogramms „Extra-Zeit zum Lernen NRW“ und „Extra – Zeit für Bewegung“ umgesetzt werden konnten, beziehungsweise noch umgesetzt werden.

Anfang April starteten wir mit einer Fördermaßnahme in den Osterferien. Hier erwartete die Kinder eine erlebnis- und lehrreiche Woche mit verschiedenen Angeboten: Yoga, Backen, Naturwissenschaften, Sozialkompetenztraining, Kreativität/Kunst und eine Stadtrallye. Für weitere Schülerinnen und Schüler wurde bis zu den Sommerferien eine Förderung an zwei Nachmittagen in der Woche geboten. Hier wurde die Extra-Zeit genutzt, um Unterrichtsinhalte aufzuarbeiten und Basiskompetenzen zu trainieren.

In den Sommerferien konnten wir einer Gruppe von Mädchen und Jungen unserer Schule eine Förderung im Rahmen einer spannenden Forscherwoche anbieten. Ein ausführlicher Bericht dazu findet sich bereits auf der Homepage.

Seit Beginn des neuen Schuljahres laufen zusätzliche Fördermaßnahmen im Nachmittagsbereich. Hier werden nicht nur die Hausaufgaben unter Begleitung erledigt, auch das soziale, lebenspraktische und spielerische Lernen wird gefördert. So haben die Kinder am Nachmittag zum Beispiel die Möglichkeit das Programmieren und das Nähen zu erlernen.

In einer Woche der Herbstferien stand insbesondere das spielerische und kreative Lernen rund um die Fächer Deutsch und Mathematik im Vordergrund. Unterrichtsinhalte wurden aufgearbeitet und Basiskompetenzen trainiert.

Da Pandemie-bedingt Bewegungs- und Sportmöglichkeiten weggefallen sind, ist es uns nach wie vor auch ein großes Anliegen, in diesem Bereich zusätzliche Förderangebote zu schaffen. Bewegung hält körperlich fit, stärkt das Selbstvertrauen, fördert die sozialen Kompetenzen, gleicht Stress aus und macht Spaß. Wir freuen uns sehr, dass wir mit externen Kooperationspartnerinnen Projekte zum Tanzen und Reiten für unsere Schülerinnen und Schüler umsetzen können. Die Förderung der Schwimmfähigkeit unserer Kinder liegt uns sehr am Herzen und wir freuen uns sehr, dass wir einen externen Schwimmlehrer für uns gewinnen konnten. Erstmalig fand ein zusätzliches Schwimmangebot Ende August bis Ende September statt. Seitdem bemühen wir uns intensiv um weitere Hallenzeiten. Ein großer Dank geht an dieser Stelle an unsere Ganztagskoordinatorin, Frau Overhageböck, die mit viel zusätzlichem Engagement weitere Schwimmkurse für unsere Schülerinnen und Schüler im Oktober, November und Dezember möglich gemacht hat. Unser Ziel ist es, diese Schwimmkurse auch langfristig in unserem Nachmittagsangebot zu etablieren. Dafür benötigen wir jedoch unbedingt Zeiten im Hallen- oder Freibad.

Neben diesen hier vorgestellten Maßnahmen aus den Bereichen der Programme „Extra – Zeit zum Lernen NRW“ und „Extra – Zeit für Bewegung“ laufen an unserer Schule auch Maßnahmen, die den anderen Säulen des Aktionsprogramms der Landesregierung „Ankommen und Aufholen 2021/2022“ zuzuordnen sind.

Wir möchten uns an dieser Stelle bei allen Beteiligten herzlich bedanken, die bei der Vorbereitung, Planung, Organisation und Umsetzung dieser Maßnahmen beteiligt sind.

Fröhliches Laternenfest der Lindenschule

Laternenfest 1Die Schulgemeinde der Lindenschule freute sich sehr, dass in diesem Jahr wieder ein Laternenfest gefeiert werden durfte. Am Donnerstag, den 11. November war es endlich soweit. Am frühen Abend versammelten sich alle Beteiligten am Piratenschiff auf dem LaGa-Gelände und stimmteLaternenfest 2n sich mit dem „Lindenschulsong“ auf den musikalischen Abend ein. Unter der professionellen musikalischen Leitung von Frau Albermann und Herr Koch zog die fröhliche Schar dann über das LaGa-Gelände. An verschiedenen Stationen wurde Halt gemacht und während die wunderschönen Laternen in der Dunkelheit leuchteten, ertönten die fleißig geübten Lieder.

Wir freuen uns, dass das Laternenfest der Lindenschule auch in diesem Jahr wieder so ein schönes gemeinsames Erlebnis für Groß und Klein war. Dies ist nur möglich, weil so viele fleißige Hände helfen. Unser Dank gilt allen Beteiligten, ohne deren Mitwirken ein solches Fest nicht möglich wäre.

Laternenfest 3Laternenfest 4

Die Post ist da!

Foto Post 2So klang es nach den Herbstferien in den Klassen 2a und 2b. Die Schülerinnen und Schüler freuten sich sehr, als sie die schönen Postkarten der Klassentiere Nino und Emil in den Händen hielten.

Der Eisbär Emil und die Eule Nino waren in den Herbstferien im Urlaub und schrieben den Kindern ihre Ferienerlebnisse. Die Mädchen und Jungen freuten sich sehr darüber und wollten direkt selbst eine Postkarte schreiben und verschicken. Dafür war es natürlich notwendig, sich über den Aufbau einer Postkarte schlau zu machen.
Foto Post 1
Im Deutschunterricht haben die Schülerinnen und Schüler alle notwendigen Dinge thematisiert und schließlich auch die eigenen Erlebnisse aus den Herbstferien aufgeschrieben. Ein Foto, das in den Herbstferien aufgenommen wurde, brachten die Kinder von Zuhause mit, sodass eine wunderschöne Postkarte hergestellt werden konnte.

Am 04.11. sind dann alle Kinder gemeinsam mit ihrem Klassenlehrer zur Post gegangen. Dort kauften sie Briefmarken, klebten diese auf die Postkarte und warfen die Postkarte in den Briefkasten. Nun heißt es abwarten, vielleicht kommt ja bald wieder eine Antwort.

Handball-Grundschulaktionstage an der Lindenschule

handball pass

Am 2. und 3. November hatten die Kinder der 2., 3., und 4. Khandball 1lassen zwei ganz besondere Schultage. Gemeinsam mit ihren Mitschülerinnen und Mitschülern führten die Kinder den „Hanniball-Pass“, das offizielle Spielabzeichen des DHB, durch. Über verschiedene Spielformen wurden im zweiten Teil des Trainings das kreative Miteinander und die Teamfähigkeit der Kinder gefördert. An insgesamt fünf Stationen konnten die Schülerinnen und Schüler ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen. Das Dribbeln, Werfen oder Fangen waren dabei die Grundfertigkeiten, die die Kinder zeigen sollten. Viel Spaß und Freude zeigten die Schülerinnen und Schüler bei diesen Übungen, sodass sich einige Kinder gut vorstellen können, schon bald Handball im Verein zu spielen.

Nur durch die Unterstützung des Handballvereins von „Vorwärts Gronau“ war es möglich, dass die Lindenschule diesen Aktionstag durchführen konnte. An dieser Stelle noch einmal ein großes Dankeschön an die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer von „Vorwärts Gronau“! 

Fahrradcheck durch die Polizei Gronau

FahrradcheckViele Schülerinnen und Schüler unserer Schule kommen mit dem Fahrrad zur Schule. Um die Kinder vor Unfällen zu schützen, ist ein verkehrssicheres Fahrrad, ein Helm und gute Sichtbarkeit die erste Voraussetzung für die sichere Teilnahme am Straßenverkehr. Wir freuen uns, dass wir in diesem Herbst wieder in Zusammenarbeit mit der Polizei Gronau eine Kontrolle der Fahrräder anbieten konnten.

Am 26.10.2021 ging es schon morgens früh los. Die aufgeregten Kinder zeigten den freundlichen Polizisten nacheinander ihre Fahrräder und stellten dabei selbst viele Fragen.  Für ein verkehrssicheres Fahrrad erhielten die Kinder anschließend einen Aufkleber, der auf dem Fahrrad die geprüfte Sicherheit besiegelt. In der Lindenschule gab es an diesem Tag wieder viele zufriedene Kinder, die ihr Fahrrad stolz nach Hause fuhren.

Das Team der Lindenschule bedankt sich für die tolle Unterstützung durch die Polizei Gronau und wünscht allen Kindern eine sichere Fahrt mit dem Fahrrad!

Das Programm „Rucksack Schule“ an der Lindenschule

RucksackSchule Logo CMYK h595pxIn Zusammenarbeit mit dem Kommunalen Integrationszentrum (KI) des Kreises Borken bieten wir an der Lindenschule seit diesem Schuljahr das Programm „Rucksack Schule“ an.

Im Rahmen des Programms „Rucksack Schule“ wird die Sprachförderung in der Schule im Unterricht der Klasse und im Herkunftssprachlichen Unterricht mit einem Konzept der Elternbildung verbunden. Interessierte Eltern werden im Rahmen der Elternbildung für die Lernentwicklung ihrer Kinder sensibilisiert und darüber hinaus in ihrer Elternrolle und Erziehungskompetenz gestärkt. Mütter und Väter werden als Experten für die Erziehung ihrer Kinder sowie für das Erlernen der Herkunftssprache angesprochen. Bei einem wöchentlichen Treffen werden sie durch speziell dafür ausgebildete Elternbegleiter angeleitet.

Wir freuen uns, dass wir als Schule uns auf diese Weise mit den Eltern vernetzen können und so eine Erziehungs- und Bildungspartnerschaft eingehen, die die Kompetenzen und das Entwicklungspotential aller Beteiligten zusammenführt.

Bei Fragen oder Interesse melden Sie sich bitte telefonisch im Sekretariat der Schule oder schreiben Sie uns eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Endlich wieder Theater in der Schule

Am 05. Oktober war die Aufregung unter den Kindern und Erwachsenen der ersten beiden Jahrgänge unserer Schule groß. Das Team der Theaterpädagogischen Werkstatt aus Osnabrück war endlich wieder zu Besuch und hatte „Die große Nein-Tonne" mitgebracht.
Die Mädchen und Jungen der Klassen 1a, 1b, 2a und 2b durften nacheinander auf spielerische Weise lernen, dass es wichtig ist, die eigenen Gefühle zu zeigen und dass Gefühle zeigen auch stark macht.

Wir bedanken uns beim Team der Theaterpädagogischen Werkstatt Osnabrück für diesen tollen Vormittag und beim Förder- und Trägerverein der Lindenschule, der die Kosten dafür übernommen hat.

Toller Start

Der Jubel war im ganzen Schulhaus zu hören, als Frau Hilbring den Schülerinnen und Schülern des vierten Jahrgangs an diesem Tag von dem negativen Corona-Testergebnis berichtete. Endlich konnten die Kinder ihren mehrfach verschobenen Ausflug in den Zoo antreten. Die Klassenlehrerinnen hatten sich zuvor bei der Aktion des Allwetterzoos Münster beworben und siehe da, den Eintritt für alle Kinder des Jahrgangs gewonnen. Ein herzliches Dankeschön geht an Herrn Horst Eschler aus Münster, der 33.333 Eintrittskarten für Schülerinnen und Schüler gespendet hat. Bei strahlend schönem Sommerwetter verbrachten alle einen aufregenden und interessanten Tag bei den Tieren im Zoo. Besonders spannend waren die vielen Tierfütterungen und auch der Besuch des großen Spielplatzes bereitete allen viel Freude. In der darauffolgenden Unterrichtswoche erstellten und präsentierten die Viertklässler schließlich Plakate zu einigen Zootieren. Damit sind die Viertklässlerinnen und Viertklässler mit einem tollen Projekt in ihr letztes Schuljahr an der Lindenschule gestartet.

B. Grammel-Engel (Klassenlehrerin 4a) und T. Hilbring (Klassenlehrerin 4b)

Einschulungsfeier in der Lindenschule

Gestern konnten wir endlich unsere neuen Schulkinder in der Lindenschule begrüßen.
Die Sonne versteckte sich hinter den Wolken und schickte hin und wieder Regentropfen, die aber weder den Erwachsenen noch den Kindern die gute Laune verderben konnten. Mit Sonne im Herzen und guten Tipps von Schülerinnen und Schülern aus den Jahrgängen 2, 3 und 4 gegen Nervosität gingen die Erstklässlerinnen und Erstklässler mit Frau Albermann (Klassenlehrerin, Klasse 1a) und Herrn Thiemann (Klassenlehrer, Klasse 1b) gespannt in ihre Klassenräume. Nachdem sie dort ihre erste richtige Schulstunde erleben durften, kamen sie freudestrahlend zurück zu ihren Eltern und berichteten von ihren Erlebnissen. 

Wir wünschen allen neuen Schulkindern einen guten Start und freuen uns auf das gemeinsame Lernen und Leben in der Lindenschule!

Spannende Forscherwoche in der Lindenschule

In der Zeit vom 09.08.2021 bis 13.08.2021 nahmen Schülerinnen und Schüler unserer Schule an einer Ferienfördermaßnahme teil, die durch das Programm der Landesregierung „Extra-Zeit zum Lernen NRW“ gefördert werden konnte.

Die Kinder erlebten spannende und abwechslungsreiche Tage, an denen sie täglich Neues entdecken und sich darüber austauschen konnten.

Auf dem Wertstoffhof in Gescher erfuhren die Mädchen und Jungen nicht nur Wissenswertes über Abfall, Abfallvermeidung und Sammlung, sondern lernten auch selbst Papier herzustellen.

Vor Ort in der Schule vertieften sie unter der fachkundigen Leitung von Frau Wigger ihr Wissen und erarbeiteten sich neue Erkenntnisse zu verschiedenen Themen. Auch das Forschermobil des Kreises Borken kam wieder einmal zum Einsatz an der Lindenschule. An zwei Tagen forschten die Kinder begeistert mit Hilfe des vielseitigen Materials des Forschermobils. Während die Schülerinnen und Schüler zu verschiedenen Phänomenen zum Thema Luft forschten, wurden sie sogar von einem richtigen Kamerateam des WDR begleitet. Im Rahmen einer Reportage über eine Forschereinheit am Forschermobil des Kreises Borken war der WDR zu Gast an der Lindenschule, so dass sich die Mädchen und Jungen einige Tage später noch einmal selbst im Fernsehen während der Lokalzeit Münsterland beim Forschen zusehen konnten.

Den Abschluss der Ferienfördermaßnahme bildete ein Besuch im Forscherhaus in Stadtlohn. Alle Beteiligten waren sich einig, dass es eine „supertolle“ Woche war.

Wir freuen uns sehr, dass unsere Schülerinnen und Schüler an diesen spannenden, aufregenden und auch lehrreichen Tagen teilnehmen konnten und bedanken uns bei allen, die dies ermöglicht haben.

 

 

Termine 2022

11.04. bis 23.04.
Osterferien

03.05. | 9:00 Uhr bis ca. 11:30 Uhr
Radfahrtraining mit der Polizei für
Jahrgang 4 (Helferinnen und Helfer kommen 8:45 Uhr)

04.05. | 9:00 Uhr bis ca. 11:30 Uhr
Radfahrtraining mit der Polizei für
Jahrgang 3 (Helferinnen und Helfer kommen 8:45 Uhr)


05.05.
Kennenlernnachmittag für die Schulneulinge 2022/23
Beginn 14:00 Uhr (mit Elterncafé in der Mensa)
 
09.05.
Schulkonferenz (Einladung mit genauer Terminierung geht schriftlich an die Mitglieder)

16.05.
"Dackl trifft Beethoven - Schultour" für die Jahrgänge 3 und 4
 
26.05.
Christi Himmelfahrt (gesetzlicher Feiertag, schulfrei)
 
27.05.
bewegl. Ferientag (schulfrei)

31.05.
Radfahrprüfung mit der Polizei für Jahrgänge 3 und 4
(8:30 Uhr Treffen Helferinnen und Helfer zur Vorbesprechung, 9:00
Uhr Start Radfahrprüfung)

Bitte hier klicken, um die vorläufige Jahresterminplanung für das Schuljahr 2021/22 herunterzuladen.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.